>>
autovermietung, autoverleih, transporter, kleinbus, pkw, fahrzeuge, umzugswagen, kastenwagen, sprinter, transit, auto mieten dresden, transporter mieten dresden, kleinbusse mieten dresden, mietwagen dresden, autovermietung dresden, leihwagen dresden

LM Autovermietung dresden

Kesselsdorfer Str. 94a/Roßweiner Str. 1
01159 Dresden

Telefon: 0172-4778108

 

E-Mail:Dresdencarrental@online.de      

www.autovermietung-dresden.net                                                                        

autovermietung-dresden.net
 

(zur Startseite | Originalseite)

Mietvertragsbedingungen LM Autovermietung und Vermittlung Dresden

Stand 01.01.2016

1. Definition

Die Bezeichnung Lm in diesen Mietvertragsbedingungen kennzeichnet den jeweiligen Vermieter des KFZ, der sich aus der Angabe unter der Überschrift auf der Seite 1 des Fahrzeugmietvertrages ergibt.

2. Übernahme des Fahrzeuges

Der Mieter/Fahrer ist verpflichtet, eventuelle Beanstandungen sofort bei Fahrzeugübernahme der Vermietstation zu melden.

3. Berechtigte Fahrer

Das Fahrzeug darf außer vom Mieter mit seiner Zustimmung auch von den Mitgliedern seiner Familie, bei Anmietungen von Firmen von deren beauftragten Mitarbeitern oder von den sonstigen auf der Seite 1 des Mietvertrages mit ihren Vor- und Zunamen eingetragenen Fahrern geführt werden. Jeder Fahrer des Fahrzeuges muss die erforderliche und gültige Fahrerlaubnis besitzen und ein extra Fahrervertrag muss erstellt werden.

4. Nutzung des Fahrzeuges

Das Fahrzeug darf nur im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden, nicht jedoch zu Geländefahrten, Fahrschulübungen, im

Zusammenhang mit Motorsport oder zum Befahren von Rennstrecken, auch wenn diese für das allgemeine Publikum zu Test- und Übungsfahrten freigegeben sind (sog. Touristenfahrten). Nicht gestattet sind auch die Weitervermietung, sonstige Überlassung an Dritte außer berechtigte Fahrer, sowie sonstige zweckentfremdende Nutzungen. Der Transport gefährlicher Stoffe im Sinne der Gefahrgut- Verordnung Straße und Eisenbahn (GGVSE) ist untersagt.

Die Bedienungsvorschriften - auch im Hinblick auf den vorgeschriebenen Kraftstoff - sind ebenso einzuhalten wie die für die Benutzung des Fahrzeuges geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Dies gilt bei LKW u.a. auch für die Beförderungs- und Begleitpapiere, das persönliche Kontrollbuch und den Fahrtenschreiber.

Der Mieter trägt sämtliche Kosten im Zusammenhang mit erhobenen Gebühren für die Benutzung bestimmter Verkehrswege und erbringt sämtliche im Zusammenhang mit der Erhebung der Gebühren erforderlichen Mitwirkungspflichten (z.B. LKW-Maut).

5. Abstellen des Fahrzeuges

Solange das Fahrzeug nicht benutzt wird, ist es in allen Teilen verschlossen zu halten. Der Mieter/Fahrer hat beim Verlassen des Fahrzeuges die Fahrzeugschlüssel und -papiere an sich zu nehmen und für Unbefugte unzugänglich zu verwahren und bei Cabrios das Verdeck zu schließen.

6. Einreiseverbot

Dem Mieter/Fahrer ist es nicht gestattet, mit dem Fahrzeug in nicht EU Länder zu fahren. Original KFZ Zulassung sowie Grüne Karte liegen nicht im KFZ und werden ausgehändigt nur wenn der Mieter angibt in welche EU Länder fahren möchte. Eine Fahrt ins Ausland die von Mieter nicht angekündigt wurde, geschieht auf Mieter  eigener Gefahr.

7. Rückgabe des Fahrzeuges

Der Mieter wird das Fahrzeug mit allem Zubehör spätestens zum vereinbarten Zeitpunkt am vereinbarten Ort ordnungsgemäß

zurückgeben. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist LM berechtigt, die Rückgabe des Fahrzeuges vorzeitig zu einem bestimmten Zeitpunkt oder aber unter fristloser Kündigung dieses Mietvertrages sofort zu verlangen. Im Falle der Nichtbeachtung behält sich LM vor, Strafanzeige zu erstatten und das Fahrzeug von der Polizei sicherstellen zu lassen, auch unter Inanspruchnahme von GPS Ortung. Das Fahrzeug darf nur persönlich zurückgegeben werden. Ein Einwurf der Schlüssel und Papiere in den Briefkasten wird nur nach Vereinbarung genemigt.

8. Pflichten des Mieters/Fahrers bei Schadensfall oder Panne

Bei einem Schadensfall ist der Mieter/Fahrer verpflichtet, dafür zu sorgen, dass - nach Absicherung vor Ort und der Leistung von Erster Hilfe - alle zur Schadensminderung und Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, namentlich dass

a) sofort die Polizei hinzugezogen wird, und zwar auch bei Unfällen ohne Beteiligung Dritter.

b) zur Weiterleitung an LM die Namen und Anschriften von Unfallbeteiligten und Zeugen sowie die amtlichen Kennzeichen der

beteiligten Fahrzeuge notiert werden sowie eine Skizze angefertigt wird,

c) von dem Mieter/Fahrer kein Schuldanerkenntnis abgegeben wird und

d) angemessene Sicherheitsvorkehrungen für das Fahrzeug getroffen werden.

Der Mieter/Fahrer darf sich solange nicht vom Unfallort entfernen, bis er seiner Pflicht zur Aufklärung des Geschehens und zur

Feststellung der erforderlichen Tatsachen nachgekommen ist.

Nach einem Diebstahl des Fahrzeuges, von Fahrzeugteilen oder -zubehör hat der Mieter/Fahrer sofort Anzeige bei der zuständigen Polizeistelle zu erstatten. Für den Abstellort des Fahrzeuges sind - soweit vorhanden - Zeugen zu benennen und eine entsprechende Skizze zu fertigen.

Der Mieter/Fahrer ist verpflichtet, jeden Schadensfall unverzüglich und persönlich bei LM vollständig und wahrheitsgemäß zu melden. Polizeibescheinigungen sind beizufügen. Bei Fahrzeugdiebstahl ist der Mieter/Fahrer verpflichtet, die Fahrzeugschlüssel und - papiere bei LM abzugeben. Auch bei der weiteren Bearbeitung des Schadenfalles ist der Mieter/Fahrer verpflichtet, LM und deren Versicherer zu unterstützen und jede Auskunft zu erteilen, die zur Aufklärung des Schadensfalles und zur Feststellung der Haftungslage zwischen LM und Mieter/Fahrer erforderlich ist.

Wenn bei einer Panne der sichere Betrieb des Fahrzeuges nicht mehr gewährleistet oder die Nutzung beeinträchtigt ist, hat der

Mieter/Fahrer angemessene Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und unverzüglich mit LM die zu treffenden Maßnahmen abzustimmen und auch außerhalb deren Öffnungszeiten die Interessen von LM bestmöglich zu wahren.

9. Haftung des Mieters

Der Mieter haftet für während der Dauer des Mietvertrages an dem gemieteten Fahrzeug entstehende oder durch seinen Betrieb verursachte Schäden (z. B. Reifenpanne, Fahrzeugschlüssel abgebrochen) oder den Verlust des Fahrzeuges, einschließlich Fahrzeugteilen und –Zubehör (z. B. Fahrzeugschlüssel). Bei Überlassung des Fahrzeuges an Dritte - einschließlich der eigetragene weiteren Fahrer - haftet der Mieter für die Einhaltung der Bestimmungen dieses Mietvertrages und das Verhalten des/der Dritten wie für eigenes Verhalten.

Der Mieter ist für die Folgen von Verkehrsverstößen oder Straftaten, die in Zusammenhang mit dem gemieteten Fahrzeug festgestellt werden verantwortlich und haftet gegenüber LM für entstehende Gebühren und Kosten. LM ist verpflichtet, den Behörden in einem solchen Fall den Mieter/Fahrer zu benennen.

10. Die Haftung des Mieters/Fahrers für Verkehrsverstöße und Straftaten kann nicht ausgeschlossen werden.

11. Versicherungen

Im Mietpreis enthalten ist die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung mindestens in dem Umfang, der im Zulassungsland des Fahrzeuges oder im Vermietland gesetzlich vorgeschrieben oder üblich ist. In oder auf dem Fahrzeug befindliche Sachen sind hierdurch nicht gedeckt. Des Weiteren ist eine Vollkaskoversicherung mit 850 € Selbstbeteiligung und eine Teilkaskoversicherung mit 150 € Selbstbeteiligung enthalten.

 

12. Haftung von LM

LM bemüht sich, den einwandfreien Zustand des Fahrzeuges zu gewährleisten sowie Reservierungen vereinbarungsgemäß durchzuführen.

Sollte ein Fahrzeug ausfallen und ein Ersatzfahrzeug nicht binnen einer Frist von 60 Minuten zur Verfügung stehen, kann der Mieter vom Vertrag zurücktreten. Unvorhersehbare, unvermeidbare und außerhalb des Einflussbereichs von  LM liegende und von ihr nicht zu vertretende Ereignisse wie höhere Gewalt, Krieg, terroristische Anschläge, Naturkatastrophen, Motorschäden, verspäteten Fahrzeugrückgabe entbinden LM für deren Dauer von der Pflicht zur rechtzeitigen Leistung.

Im Fall dass vor, während oder nach der Miete Gegenstände des Mieters/Fahrers oder sonstiger Personen im oder auf dem gemieteten Fahrzeug beschädigt werden oder abhandenkommen, haftet LM nicht.

13. Kosten / verspätete Rückgabe

Mit Unterzeichnung des Mietvertrages wird der Mietpreis fällig. Dieser ist spätestens bei der Abholung des Fahrzeuges in bar

zu zahlen. Eine Stornierung des Mietvertrages ist nicht möglich. Sollte der Mietvertrag unterzeichnet sein und der Mieter holt das Fahrzeug nicht ab, ist der komplette Mietpreis fällig. Bei Fahrzeugübergabe wird der Tankfüllstand des Fahrzeuges festgehalten (meist auf Reserve) und muss mit demselben Tankfüllstand zurückgebracht werden. Fahrzeuge mit Otto-Motoren (Benzin) nicht mit den Bioethanol-Kraftstoffgemisch E10 betanken. Treibstoffüberschuss wird nicht vergütet. Planen Sie etwas Zeit zum Tanken ein. Treibstoff und Betriebskosten wie Motoröl, Antifrostschutz usw. während der Mietdauer trägt der Mieter. Das Fahrzeug wird in Sauberem Zustand übergeben und soll in selben Zustand zurückgebracht werden. Anderenfalls berechnet der Vermieter eine Reinigungspauschale in Höhe von 20 € für Pkw und Transporter oder 45 € für Kleinbusse. 

Wird das Fahrzeug verspätet zurückgegeben, (muss von LM genehmigt werden) zahlt der Mieter zusätzlich für jede angefangene Stunde einen Betrag von 15,00 €. Preis gilt nur innerhalb der Geschäftszeiten.

Wird der außerhalb der Geschäftszeiten  vereinbarte Rückgabetermin, vom Mieter  nicht eingehalten, verpflichtet sich der Mieter das Fahrzeug zum nächstmöglichen vom Vermieter genannten Termin zurück zu bringen. Damit entstehende Kosten in Höhe eines Tagesmietpreises müssen bei Rückgabe in bar bezahlt werden. Eventuelle finanzielle Schäden, die durch die verspätete Rückgabe entstehen, außerhalb sowie innerhalb der Geschäftszeiten, werden vom Mieter getragen.

14.Zusatzvereinbarung bei der Nutzung  von Mietfahrzeugen in Ausland

Falls das vermietete Fahrzeug  im Ausland, aus welchen Grund auch immer nicht mehr in fahrbarem Zustand ist, verpflichtet sich der Fahrzeugmieter, dafür Sorge zutragen, dass das betreffende Fahrzeug zum Firmensitz des Fahrzeugvermieters  in Deutschland gebracht wird. Die dabei entstehenden Kosten trägt der Fahrzeugmieter. (Ein Schutzbrief wie ADAC Plus Mitgliedschaft oder ähnliches muss vorhanden sein).

 

15. Anwendbares Recht/Gerichtstand

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Dresden.

 

 

 


DANKE für Ihr Vertrauen!

www.autovermietung-dresden.net